25.4.

HIGH VOLTAGE – Gruseln mit Arne Rautenberg

und seinem Buch »Unterm Bett liegt ein Skelett«

Geisterschnecken, weich und bleich in Zimmerecken – was gibt es Schöneres, als sich zu gruseln! Arne Rautenberg lässt Untote auferstehen und durch seine Gedichte rasseln, schleimen und röppeln. Skelette, Zyklopen, Zombies und Fröpps. Er reimt mit wunderbar ekligen Zutaten und einem Heidenspaß am Spiel mit Silben, Wörtern und Klängen. Und weil das Gruseln und das Kichern ja irgendwie zusammengehören, liefert die Illustratorin Nadia Budde haarige und glubschäugige Wesen, die alles geben um zu erschrecken – und dabei doch ziemlich lustig sind!

»Unterm Bett liegt ein Skelett« (Peter Hammer) weckt Lust an Sprache, am Hantieren mit Klängen und verrückten Gedankenspielen. Die Gruselgedichte sind perfekt für alle, die mit Vergnügen die Halloween-Weingummi-Mischung aus Augäpfeln, Gummigebissen und blauen Würmern zerkauen.

Arne Rautenberg lebt als Schriftsteller, Künstler und Kulturjournalist in Kiel. Er schreibt für Erwachsene und Kinder. Für seine Gruselgedichte wurde Arne Rautenberg mit dem Josef-Guggenmos-Preis 2016 der Deutschen Akademie für Kinder und Jugendliteratur ausgezeichnet.

Ein gemeinsames Festival von Stromnetz Hamburg und Literaturhaus Hamburg

Teilen
Informationen
6 +
Datum
Dienstag, 25.4.2017
Zeit
10.00 Uhr
Eintritt
€ 4,–
Ort
Haus 12, Betriebsgelände Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130

nächste Termine

Jan von Holleben © Anna Schäflein
26.4.
auswärts
9–12
Datum:
26.4.2017
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
4,–
Ort:
Haus 12, Betriebsgelände Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130
Gedankenflieger © Isabell Köster
3.5.
6 +
Datum:
3.5.2017
Zeit:
9.00/11.00
Uhr
Eintritt:
80,– pro Klasse
Ort:
Literaturhaus
Illustration © Kathleen Bernsdorf
8.5.
6 +
Datum:
8.5.2017
Zeit:
15.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei!
Ort:
Literaturhaus