News

22.03.

Ausgewählte Titel der SWR Bestenliste

Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Helmut Böttiger und Eberhard Falcke unter der Moderation von Sigrid Löffler über die folgenden ausgewählten Bücher:

  • Platz 1: Karl-Heinz Bohrer: »Jetzt – Geschichte meines Abenteuers mit Phantasie« (Suhrkamp)
  • Platz 4: Ingeborg Bachmann: »Male oscuro« (Suhrkamp)
  • Platz 5: David Albahari: »Das Tierreich« (Schöffling)
  • Platz 9/10: Péter Esterházy: »Bauchspeicheldrüsentagebuch« (Hanser Berlin)

Die vollständige SWR Bestenliste können Sie unter www.swr.de/bestenliste einsehen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket.

16.03.

Leipziger Buchmesse 2017

Flyersammlung © Katharina Trespenberg
Flyersammlung © Katharina Trespenberg

Veranstaltungen des Netzwerks der Literaturhäuser

Wie jedes Frühjahr pilgern auch in diesem Jahr tausende buchbegeisterte Menschen nach Leipzig – und wir sind dabei. Unter dem Motto »Leipzig liest« treffen sich Leserinnen und Leser, Autoren, Verlage und Interessierte der Buch- und Medienbranche. Zahlreiche Lesungen, Fachvorträge, Podiumsdiskussionen, Fortbildungsveranstaltungen und Preisverleihen finden ihren Platz im Programm. Zusammen mit dem Netzwerk der Literaturhäuser mischen auch wir dieses Jahr so mit:

Fragile – Europäische Korrespondenzen

»FRAGILE – Europäische Korrespondenzen« ist der Titel des aktuellen Projekts des Netzwerks der Literaturhäuser. Insgesamt 28 Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Ländern Europas wurden eingeladen, an einem mehrmonatigen Briefwechsel mit einem Briefpartner ihrer Wahl teilzunehmen. Aktuelle gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen bildeten den Ausgangspunkt dieses Austauschs. Die Idee dahinter: Viele Autorinnen und Autoren leben in anderen als ihren Geburtsländern, sie reisen viel und sind mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen europäischen Ländern in Kontakt; Sie sind Seismographen der Stimmungen und Diskussionen, die Europa beschäftigen.

Der 265. Band der Zeitschrift »die horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik« (Wallstein Verlag), in dem alle vierzehn Briefwechsel von »Fragile« versammelt sind, ist kürzlich erschienen. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter fragile-europe.net.

Mit freundlicher Unterstützung von ARTE und der Robert-Bosch-Stiftung

Donnerstag, 23.3.2017
13.00–14.00 Uhr
Ein Gespräch über Europa
Mit Viktor Martinowitsch und Annika Reich, Moderation: Thomas Böhm
Forum Literatur Halle 4, Halle 4, Stand F100
mehr lesen

Preis der Literaturhäuser 2017

Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den Preis der Literaturhäuser 2017 der Autorin und Übersetzerin Terézia Mora. Die Programmleiterinnen und Programmleiter der im Netzwerk verbundenen Literaturhäuser ehren sie als eine Autorin, die sich in innovativer Form mit Sprache und Literatur auseinandersetzt und das Publikum in besonders gelungener Weise für diese zu gewinnen weiß.

Mit freundlicher Unterstützung von ARTE

Donnerstag, 23.3.2017
19.30 Uhr
Preisverleihung
Der Preis der Literaturhäuser 2017 wird an Terézia Mora verliehen, Moderation: Siegrid Löffler
Haus des Buches (Literaturhaus Leipzig), Gerichtsweg 28, 04103, Leipzig (Süd)
mehr lesen

Freitag, 24.4.2017
16.30–17.00 Uhr
Terézia Mora auf dem Blauen Sofa
Moderation: Marita Hübinger
Das Blaue Sofa, Glashalle, Stand 04
mehr lesen

Samstag, 25.4.2017
11.00–11.30 Uhr
Terézia Mora bei ARTE
Gespräch mit der aktuellen Trägerin des Preises der Literaturhäuser, Moderation: Rainer Moritz
Stand ARTE, Glashalle, Stand 11
mehr lesen

09.03.

HIGH VOLTAGE – Frühjahrslesetage Hamburg

20.–26. April 2017

Um der Frühjahrsmüdigkeit den Garaus zu machen, haben wir in diesem Jahr zusammen mit dem Stromnetz Hamburg ein elektrisierendes Literaturfestival auf die Beine gestellt. Nicht nur abends präsentieren unsere hochkarätigen Gäste ihre aktuellen Bücher, auch für die Kinder sind aufregende Veranstaltungen mit dabei.

Prof. Dr. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg: »Mit High Voltage hat Hamburg endlich wieder ein Frühjahrsfestival der Literatur, und wir freuen uns, zusammen mit Stromnetz Hamburg Werke zu präsentieren, die die literarischen Diskussionen der nächsten Monate prägen werden.«

Abendprogramm

Donnerstag, 20.4.2017, 19.30 Uhr
Jostein Gaarder: »Ein treuer Freund«
Magazin-Filmkunsttheater, Fiefstücken 8a
mehr lesen

Freitag, 21.4.2017, 19.30 Uhr
Clemens Meyer: »Die stillen Trabanten«
Handelskammer Hamburg, Albert-Schäfer-Saal, Adolphsplatz 1
mehr lesen

Samstag, 22.4.2017, 19.30 Uhr
Sarah Bakewell: »Café der Existentialisten«
Warburg-Haus, Bibliothek, Heilwigstraße 116
mehr lesen

Montag, 24.4.2017, 19.30 Uhr
Ein Edgar-Allan-Poe-Abend: Andreas Nohl und Felix von Manteuffel präsentieren die Neuübersetzung von Edgar Allan Poes »Unheimliche Geschichten«
UKE, Erika-Haus, Martinistraße 52
mehr lesen

Dienstag, 25.4.2017, 19.30 Uhr
Zsuzsa Bánk: »Schlafen werden wir später«
Literaturhaus Hamburg
mehr lesen

Mittwoch, 26.4.2017, 19.30 Uhr
Eva Menasse und ihre Erzählungen »Tiere für Fortgeschrittene«
Staats- und Universitätsbibliothek, Lichthof im Altbau, Von-Melle-Park 3
mehr lesen

 

Kinderprogramm

Donnerstag, 20.4.2017, 10.00 Uhr
Maja Nielsen: »Martin Luther. Glaube versetzt Berge« (11 +)
mehr lesen

Freitag, 21.4.2017, 10.00 Uhr
Ute Wegmann: »Dunkelgrün wie das Meer« (8 +)
mehr lesen

Samstag, 22.4.2017, 15.00 Uhr
Joachim Hecker: »Das Raumschiff der kleinen Forscher« (9 +)
mehr lesen

Montag, 24.4.2017, 10.00 Uhr
Uticha Marmon: »Mein Freund Salim« (8 +)
mehr lesen

Dienstag, 25.4.2017, 10.00 Uhr
Arne Rautenberg: »Unterm Bett liegt ein Skelett« (6 +)
mehr lesen

Mittwoch, 26.4.2017, 10.00 Uhr
Jan von Holleben: »WWWas« – Ein Fotoworkshop (9-12)
mehr lesen

Alle Kinderveranstaltungen finden auf dem Gelände der Stromnetz Hamburg GmbH statt:
Haus 12, Betriebsgelände Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130

 

Tickets

Der Ticketvorverkauf beginnt am 15. März 2017. Karten sind wie gewohnt an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Buchhandlung Samtleben, über unseren Onlineshop auf www.literaturhaus-hamburg.de, bei der Literaturhaus-Karten-Hotline 0180.501 57 29 sowie gegebenenfalls an der Abendkasse erhältlich.

Für die Schullesungen, also die Kinderveranstaltungen an den Werktagen, melden Sie sich bitte unter T 040.492 02 70 42 an.