16.2.

Gebundenes Leben (1) – Hauptsache Arbeit!

Eine Diskussionsrunde mit

Sahra Wagenknecht, Svenja Flaßpöhler und Rainer Hank

Welchen Stellenwert hat die Arbeit in unserer (Leistungs-)Gesellschaft? Wie gehen wir mit den gestiegenen Erwartungen an den Einzelnen um? Was hat das alles mit unserem Wirtschaftssystem zu tun? Wie frei können wir in dieser Welt Arbeit gestalten? Über diese Fragen – und damit über unser Leben in einer Arbeitsgesellschaft, die ohne ihren globalen Rahmen nicht denkbar ist – diskutieren die Politikerin und Fraktionsvorsitzende der »Linken« im Bundestag Sahra Wagenknecht, die zuletzt »Reichtum ohne Gier. Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten« veröffentlichte, die Philosophin und Deutschlandradio-Redakteurin Svenja Flaßpöhler, Autorin unter anderem von »Wir Genussarbeiter. Über Freiheit und Zwang in der Leistungsgesellschaft«, und der Journalist Rainer Hank, der die Wirtschafts- und Finanzredaktion der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« leitet und vor kurzem die Streitschrift »Links, wo das Herz schlägt. Inventur einer politischen Idee« publizierte. Für eine mit Sicherheit kontroverse Debatte dürfte also gesorgt sein.

Moderation: Christoph Bungartz

Die Diskussionsrunde eröffnet die sich über vier Abende erstreckende Kooperation von Körber-Stiftung und Literaturhaus Hamburg, die unter dem Titel »Gebundenes Leben – Von Arbeit und Zeit« steht. Weitere Informationen unter ⌂ www.koerberforum.de

Teilen
Informationen
Datum
Donnerstag, 16.2.2017
Zeit
19.00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei!
Ort
KörberForum, Kehrwieder 12
Mitschnitt

nächste Termine

Jan von Holleben © Anna Schäflein
26.4.
auswärts
9–12
Datum:
26.4.2017
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
4,–
Ort:
Haus 12, Betriebsgelände Stromnetz Hamburg GmbH
Eva Menasse © juergen-bauer.com
26.4.
auswärts
Datum:
26.4.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Staats- und Universitätsbibliothek, Lichthof im
Daniel Schreiber © Olaf Blecker
27.4.
Datum:
27.4.2017
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus