21.6.

Gebundenes Leben (4) – Arbeitest du noch oder lebst du schon?

Eine szenische Lesung

Karl Marx, Sisyphos und ein Business-Coach treffen sich im Jenseits. Drei Arbeitsexperten: der draufgängerische Welterklärer, der sich ewig abmühende Prolet der Götter, und einer, der uns alle zu optimieren weiß. Gemeinsam ringen sie um die Fragen: Was bedeutet uns Arbeit? Für wen oder was arbeiten wir? Und was bleibt, wenn wir nicht mehr da sind?

Ron Zimmering, 1984 in Dresden geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Er sammelte sechs Jahre Schauspielerfahrung am Theater Chemnitz und am Staatstheater Saarbrücken. 2016 schloss er sein Regiestudium an der Theaterakademie Hamburg ab. Bereits seit 2009 führt er Regie, unter anderem auf Kampnagel, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Theater Osnabrück. Im Haus im Park der Körber-Stiftung realisierte er das Stück »König Lear – Das verlorene Selbst«, ein Projekt zum Thema Demenz. Aktuell inszeniert er »Heimaten«, eine monatliche Veranstaltungsreihe zur Verortung von Heimat, am Jungen Schauspielhaus Hamburg.

Regie: Ron Zimmering

Schauspieler: Julian Greis, Franziska Hartmann, Mirco Kreibich

Die Veranstaltungsreihe »Gebundenes Leben. Von Arbeit und Zeit« ist eine vierteilige Kooperation von Körber-Stiftung und Literaturhaus Hamburg, Medienpartner NDR Info

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 21.6.2017
Zeit
20.00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei
Ort
KörberForum, Kehrwieder 12

nächste Termine

Ina Hartwig © Jürgen Bauer
18.10.
Datum:
18.10.2017
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
10,–/6,–
Ort:
Literaturhaus
Finn-Ole Heinrich © Denise Henning
23.10.
auswärts
10 +
Datum:
23.10.2017
Zeit:
11.00
Uhr
Eintritt:
2,50/4,–
Ort:
Altonaer Museum, Museumstraße 23
Elisabeth Bronfen © Thomas Haller
23.10.
auswärts
Datum:
23.10.2017
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
14,–/10,–
Ort:
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23