4.10.

Harald Martenstein

»Im Kino« – Harald Martenstein liest Texte, die von Filmen, Schauspielern und sicher auch von anderen Dingen handeln

Alle wissen: Der recht bekannte Journalist Harald Martenstein versteht es, hoch lesenswerte Romane, preisgekrönte Reportagen und nicht zuletzt allwöchentlich Kolumnen zu schreiben, die um Smartphones, Schnecken, Kleinkinder und Genderfragen kreisen. Doch nicht alle wissen, dass seine erste Liebe dem Film gilt. Mit »Im Kino« (C. Bertelsmann) bringt Martenstein endlich ein Buch über diese Leidenschaft heraus. Als Kritiker und Kulturreporter, aber auch als Humorist schreibt er seit seinen Anfängen immer wieder über Filme, Festivals und das Filmbusiness, über die großen Stars und ihre kleinen Missgeschicke. Seine tägliche Kolumne während der Berlinale genießt bei Lesern und Radiohörern hohes Ansehen.

Martensteins Texte über Filme haben auch für Leserinnen und Leser, die nur hin und wieder ins Kino gehen, einen hohen Unterhaltungswert. Wie in seinen Kolumnen ist er als Kritiker und Beobachter einer eitlen Branche immer überraschend – mal absurd, satirisch oder brüllend komisch, dann wieder genau reflektierend. Immer sind dabei die Zuneigung und der Respekt spürbar, die er für seine Lieblingskunst empfindet. So lustig ist das Kino selten gefeiert worden.

Und natürlich dürfte dieser Martenstein-Abend wie fast alle Martenstein-Abende enden – mit unveröffentlichten, quasi noch laptopwarmen Texten. Wenn das nichts ist.

Medienpartner NDR Info und NDR Kultur

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 4.10.2017
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Sasha Marianna Salzmann © Esra Rotthoff / Suhrkamp Verlag
16.1.
Datum:
16.1.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus
Julia Rhode © Heike Kölzer
17.1.
Datum:
17.1.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /10,–
Ort:
Literaturhaus
Iris Wolff © Stine Wiemann
23.1.
Datum:
23.1.2018
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– /8,–
Ort:
Literaturhaus