Julit-News

29.1.2020

Literaturhauscafé im Februar geschlossen

Ausschließlich Barbetrieb bei Lesungen

Aufgrund nicht aufschiebbarer größerer Sanierungsarbeiten im Küchenbereich des Literaturhauscafés ist das Café vom 3. Februar bis voraussichtlich 29. Februar 2020 geschlossen. 

Sie erreichen das Café unter der E-Mail-Adresse hallo@literaturhauscafe.de.

17.12.2019

Ausschreibung: Kirsten-Boie-Preis

Neuer Preis der Hamburger Literaturstiftung für ein unveröffentlichtes Kinderbuch

»So etwas muss man als Kind erleben, wie man in einer Geschichte abtaucht und alles drum herum vergisst!«, sagt die Hamburger Autorin und Ehrenbürgerin Kirsten Boie. Seit Jahrzehnten feiert sie Erfolge mit ihren Kinder- und Jugendbüchern und fordert mit der von ihr 2018 initiierten Hamburger Erklärung: »Jedes Kind muss lesen lernen!« 

Die Hamburger Literaturstiftung, das Literaturhaus Hamburg, der Carlsen Verlag und der Verlag Friedrich Oetinger fühlen sich dem Engagement der Autorin verbunden und möchten ebenfalls einen Beitrag für die Kinderliteratur leisten, indem sie 2020 erstmalig den Kirsten-Boie-Preis der Hamburger Literaturstiftung vergeben. Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 16. Juni 2020, um 18.30 Uhr im Literaturhaus Hamburg statt. Mit dieser Auszeichnung wird das beste unveröffentlichte Kinderbuch (8–11 Jahre) einer deutschsprachigen Autorin, eines deutschsprachigen Autors ausgezeichnet.

In der festen Überzeugung, dass Spaß am Lesen die beste Leseförderung ist, setzt sich der Kirsten-Boie-Preis der Hamburger Literaturstiftung zum Ziel, Texte zu entdecken, die aufrütteln, unterhalten, zum Weinen und zum Lachen bringen, kleine Welten beschreiben oder das große Abenteuer suchen. Geschichten aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft können eingereicht werden, es gibt nur eine Grundbedingung: bloß keine Langeweile! 

Der Kirsten-Boie-Preis wird alle zwei Jahre von einer unabhängigen und überregionalen Jury vergeben. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und geht zusätzlich einher mit einem Buchvertrag, der im ersten Jahr der Ausschreibung mit dem Verlag Friedrich Oetinger in Hamburg geschlossen wird, 2022 wird das prämierte Manuskript des zweiten Durchgangs im Hamburger Carlsen Verlag unter Vertrag genommen. Die anschließende, garantierte Veröffentlichung in den Verlagen Friedrich Oetinger oder Carlsen ist mit einem regulären Verlagsvertrag und einer Garantiezahlung zusätzlich zum Preisgeld verbunden. Darüber hinaus werden von der Jury bis zu zwei Förderpreise vergeben, die jeweils mit 1.000 Euro honoriert sind.

Bewerbung

Zur Bewerbung schicken Sie bitte einen Textauszug (maximal 30 Seiten à 1.800 Zeichen) und ein Exposé der Geschichte als PDF-Datei per E-Mail an: kirsten-boie-preis@literaturhaus-hamburg.de. Bitte anonymisieren Sie die eingereichten Texte.

Einsendeschluss ist der 15. März 2020. 

Gezeichnet Klaus Humann für die Hamburger Literaturstiftung

Die Hamburger Literaturstiftung, 1994 gegründet, fördert die Literatur und das Buchwesen, arbeitet mit anderen Institutionen zum Zweck der Literaturförderung zusammen und unterstützt das Literaturhaus Hamburg und seine Programme für Kinder und Jugendliche.

16.11.2019

Preis für den »Schulhausroman«

Wir freuen uns sehr, dass der »Schulhausroman« mit dem Kinder- und Jugendkulturpreis 2019 der Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel ausgezeichnet wird! 

Die Stiftung vergibt in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien im November 2019 erstmals den mit insgesamt 12.000 Euro dotierten »KIJU-Preis«. Mit dem Kinder- und Jugendkulturpreis sollen jedes Jahr drei bereits realisierte Projekte mit jeweils 4.000 Euro für wertvolle und nachhaltige Kultur- und Bildungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen gefördert werden. 

Unter dem Motto »Kultur bewegt« wird beim »KIJU-Preis« jedes Jahr ein anderes kulturelles Genre im Mittelpunkt stehen. Zum Start heißt es in diesem Jahr – passend zum 100. Geburtstag der Stiftung Hamburger öffentlichen Bücherhallen – »Literatur bewegt«.

Selbst schreiben bewegt! Die grundlegende Idee des »Schulhausromans« ist, dass jeder und jede schreiben kann. Ein Autor oder eine Autorin besucht regelmäßig über mehrere Monate eine Stadtteilschulklasse und unterstützt sie beim Schreiben eines eigenen Romans. Schreiben ist hier ein künstlerischer Akt. Es geht nicht um orthografisch korrekte Höchstleistungen, sondern darum, eine gute Geschichte zu erzählen.

Die geförderten Projekte wurden von einer Fachjury ausgewählt und werden am 19. November 2019 auf Kampnagel von Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, ausgezeichnet: »Der ›KIJU-Preis‹ ist eine hervorragende Stärkung der so wichtigen Kinder- und Jugendkultur. Die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur eröffnet Kindern und Jugendlichen neue Welten und Perspektiven und fördert unverzichtbare Schlüsselkompetenzen wie Kreativität und Kommunikationsfähigkeit«, so Brosda. 

7.8.2019

Praktikum im Bereich Kommunikation

Dreimonatiges Praktikum in Teilzeit ab 1. September zu vergeben

Sie wollen Bücher nicht nur lesen, sondern deren Autorinnen und Autoren live erleben und Lesungen, Poetry Slams sowie literarische Festivals auf verschiedenen Kanälen an ein heterogenes Publikum kommunizieren? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Zumal der Literaturherbst im Literaturhaus Hamburg verspricht, sehr spannend zu werden. Gäste aus Übersee haben sich angekündigt (u.a. Ocean Vuong und Colson Whitehead) und mit den Nordischen Literaturtagen und dem Hamburger Krimifestival stehen gleich zwei große Festivals ins Haus.

Das Literaturhaus Hamburg bietet für drei Monate eine Praktikumsstelle in Teilzeit (20 Wochenstunden) an. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende der Literatur-, Kultur-, Kommunikationswissenschaften oder vergleichbarer Fachrichtungen.

Aufgabenfelder:

  • Unterstützung der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Co-Redaktion der Newsletter, Pflege der Webauftritte von Literaturhaus und Jungem Literaturhaus, Veranstaltungsankündigungen auf Facebook, Postings auf Facebook und Instagram, Korrektorat bei Programmheft und anderen Werbemitteln)
  • Veranstaltungsdokumentation und -betreuung
  • Mitarbeit an Projekten im Kinder- und Jugendbereich
  • Recherche und administrative Tätigkeiten

Voraussetzungen:

  • fortgeschrittenes Hochschulstudium
  • Sprachbewusstsein, sichere Orthografie
  • strukturiertes, zuverlässiges Arbeiten, kreativ und eigenverantwortlich
  • Interesse an Gegenwartsliteratur und gesellschaftlichem/kulturellem Diskurs
  • Kenntnisse von Content-Management-Systemen und Bildbearbeitungsprogrammen sind von Vorteil, aber nicht zwingend

Im Literaturhaus pulsiert das literarische Leben Hamburgs. Jede Woche finden hier zahlreiche Lesungen, Poetry Slams, Preisverleihungen, Literaturquiz und andere literarische Abende sowie tagsüber Lesungen und Schreibworkshops für Kinder  und Jugendliche statt.

Praktikanten und Praktikantinnen werden schnell in unser kleines Team eingebunden und erhalten umfassende Einblicke in die Konzeption, Durchführung und Kommunikation von Literaturveranstaltungen. Das Praktikum umfasst Büro- und Abenddienste, die Zeiteinteilung ist relativ flexibel und erfolgt in Absprache. Sie erhalten eine kleine Aufwandsentschädigung.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und allen wichtigen Zeugnissen. Für Rückfragen steht Isabell Köster gerne zur Verfügung, T 040.22 70 20 33 oder ikoester@literaturhaus-hamburg.de.