15.11.

Gedankenflieger – Wer, wie, was bin ich?

Ina Schmidt philosophiert mit Kindern über Identität 

Groß, klein, fröhlich, neugierig – was macht mich aus? Woran bin ich zu erkennen, und wie erkenne ich mich selbst? Anhand der Betrachtung der Bilderbücher »Ich bin wie der Fluss« von Jordan Scott und Sydney Smith (Aladin) und »Roberta & Henry« von Jory John und Lane Smith (Carlsen) erkundet die Philosophin und Autorin Ina Schmidt mit zwei Grundschulklassen Fragen rund um die Identität. 

Gehört das Stottern zu mir, obwohl ich es nicht mag? Ein Junge mag in der Schule nichts sagen, denn seine Worte bleiben einfach stecken. Am liebsten möchte er verschwinden, so sehr schämt er sich für sein Stottern. Bis ihn sein Vater eines Abends mit zum Fluss nimmt. Der braust und wirbelt und stockt und sprudelt – nichts fließt hier einfach nur. Und das ist schön so und völlig okay.

Die Giraffe Roberta ist um ihr Aussehen besorgt. Ihr Hals ist zu lang, zu fleckig, zu dünn – eine echte Problemzone. Vertuschen hilft nichts, sie fühlt sich entsetzlich unzulänglich. Bis sie eines Tages Henry trifft. Als Schildkröte hat Henry ganz andere Probleme. Gut, dass Roberta helfen kann! 

Die beiden Bilderbuchgeschichten regen zum Nachdenken über unser Ich an. Im Gedankenflieger-Magazin können die Kinder ihre Ideen malen, kritzeln, schreiben und kreativ gestalten: Alle Gedanken sind willkommen!

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Netzwerk der Literaturhäuser

Teilen
Informationen
6+
Datum
Dienstag, 15.11.2022
Zeit
09.00/11.00 Uhr
Eintritt
€ 90,– pro Klasse
Ort
Literaturhaus, 1. Stock
Gedankenflieger

nächste Termine