NEWS

23.02.

9. Hamburger Graphic Novel Tage

Illustration © Kathleen Bernsdorf
Illustration © Kathleen Bernsdorf

Vom 22. bis 25. März – auf jeden Fall im Livestream

Eigentlich hätten wir diesmal die zehnte Ausgabe feiern wollen, aber nach dem coronabedingten Ausfall im Vorjahr muss das Jubiläum noch einmal warten. Nicht länger warten aber müssen wir auf insgesamt neun Gäste, von denen fünf schon fürs letzte Mal versprochen waren. Nun kann das Versprechen eingelöst werden – im Saal und/oder an den Bildschirmen. Wie üblich kommen dabei an jedem Abend internationale mit deutschen Teilnehmern ins Gespräch, vorgestellt und moderiert von Andreas Platthaus.

Bei den 9. Hamburger Graphic Novel Tagen begrüßen wir Max Baitinger, Tina Brenneisen, Jakob Hinrichs, Anke Kuhl, Nicolas Mahler, Dorothée de Monfreid, Rutu Modan, Jaroslav Rudiš und Typex. 

Die Veranstaltungen werden auf jeden Fall gestreamt! Ob wir auch Saaltickets in den Verkauf geben können, entscheidet sich Anfang März. 
Streamingabonnement kaufen

Dorothée de Monfreid und Anke Kuhl
Großmeisterinnen nicht nur für kleine Leser
weiterlesen
Montag, 22.3., 19.00 Uhr Einzelticket kaufen

Typex und Jakob Hinrichs 
Comics über Kunst sind selbst eine Kunst
weiterlesen
Dienstag, 23.3., 19.00 Uhr Einzelticket kaufen

Nicolas Mahler, Jaroslav Rudiš und Tina Brenneisen
Inhaltliche Vielfalt als Lustprinzip
weiterlesen
Mittwoch, 24.3., 19.00 Uhr Einzelticket kaufen

Rutu Modan und Max Baitinger
Unbedingter Stil- und Stilisierungswillen
weiterlesen
Donnerstag, 25.3., 19.00 Uhr Einzelticket kaufen

Außerdem findet am Montag der Graphic Novel Tage die Abschlusspräsentation von Comixx mit Klasse statt. 

23.02.

Schlagerzeit, Countryzeit – Playlist

Als Intro:

  • Truck Stop: Der wilde, wilde Westen

Playlist von Carsten Brosda:

  • Dolly Parton: I Will Always Love You
  • Merle Haggard: Sing Me Back Home
  • Willie Nelson: City Of New Orleans
  • Bob Dylan: Tonight I’ll Be Staying Here With You
  • Jason Isbell: Something More Than Free
  • The Highwomen: If She Ever Leaves Me
  • Maren Morris: Drunk Girls Don’t Cry
  • Garth Brooks: If Tomorrow Never Comes
  • Porter Wagoner: The Rubber Room
  • George Strait: All My Ex’s Live In Texas
  • Townes Van Zandt: The Shrimp Song
  • Johnny Cash: A Boy Named Sue
  • Loretta Lynn & Conway Twitty: You’re The Reason Our Kids Are Ugly

Playlist von Rainer Moritz:

  • Ronny: Einmal vergeht der schönste Sommer
  • Mary Roos: Aufrecht gehn
  • Christian Steiffen: Selbstmitleid
  • Michael Holm: Baby, du bist nicht alleine
  • Renate und Werner Leismann: Ein Schlafsack und eine Gitarre
  • Marion Maerz: Wer Liebe sucht ...
  • Siw Malmkvist: Liebeskummer lohnt sich nicht
  • Peter Hinnen: Siebentausend Rinder
  • Gerhard Wendland: Honey
  • Alexandra: Mein Freund der Baum
  • Udo Jürgens: Im Kühlschrank brennt noch Licht
  • Nina & Mike: Was wird sein in sieben Jahren
  • Howard Carpendale: Tür an Tür mit Alice
10.02.

Sorge – Angst – Hoffnung

Die dreiteilige, namhaft besetzte Diskussionsreihe des Literaturhauses Hamburg findet vom 16. bis 18. Februar 2021 im Stream statt

Es dominieren in den letzten Jahren Analysen, die wenig Zuversicht verbreiten. Die befürchteten Auswirkungen des Klimawandels und nicht zuletzt die Corona-Pandemie haben es zugespitzt: Sorge und Angst sind zu Leitbegriffen unserer Gesellschaft geworden. Wo ist in diesem düsteren Szenario Platz für Hoffnung? Was die Philosophie, die Theologie, die Soziologe, die Psychiatrie und die Literatur dazu zu sagen haben, und welche Folgerungen für die Gesellschaft der Zukunft abzusehen sind – darüber debattieren vom 16. bis 18. Februar renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Autorinnen und Autoren. Die dreiteilige Diskussionsreihe des Literaturhauses Hamburg wird per Stream übertragen.

Dienstag–Donnerstag, 16.–18.2.  – Streamingabonnement kaufen

Trailer

Sorge
Diskussion mit der Philosophin und Autorin Natalie Knapp, dem Schriftsteller Jonas Lüscher, der im Frühjahr 2020 an Corona erkrankt im Koma lag, sowie Klaus Lieb, dem Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz und Spezialist für Resilienzforschung.
Moderation: Christoph Bungartz

Dienstag, 16.2., 19.30 Uhr – Einzelticket kaufen

Angst
Lesung und Diskussion mit Roman Ehrlich, der in seinem Roman »Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens« Angst als Lebensgefühl unserer Zeit beschreibt und sich in seinem jüngsten Buch »Malé« mit der Klimakatastrophe literarisch auseinandersetzt, und Annette Pehnt, die mit ihrem »Lexikon der Angst« die verschiedenen Facetten von Angst in kurzen Prosatexten ausbuchstabiert.
Moderation: Ulrich Kühn

Mittwoch, 17.2., 19.30 Uhr – Einzelticket kaufen

Hoffnung
Diskussion mit Petra Bahr, Regionalbischöfin für den Sprengel Hannover der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und Mitglied des deutschen Ethikrats, Heinz Bude, Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel und Autor (»Solidarität – Die Zukunft einer großen Idee«), Philipp Hübl, Gastprofessor für Kulturwissenschaft und Philosophie an der Universität der Künste Berlin und Autor, zuletzt erschien »Die aufgeregte Gesellschaft – Wie Emotionen unsere Moral prägen und die Polarisierung verstärken«.
Moderation: Simone Miller

Donnerstag, 18.2., 19.30 UhrEinzelticket kaufen

Die Reihe wurde gefördert im Rahmen von »Neustart Kultur« der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.