NEWS

02.07.

Kinderschutzkonzept des Literaturhauses Hamburg

Das Literaturhaus Hamburg wendet sich wegen der möglichen schwerwiegenden Folgen für die Entwicklung und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen explizit gegen jede Form von physischer, psychischer und sexualisierter Gewalt. Das Wohl aller an unseren Veranstaltungen teilnehmenden Personen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, ist uns ein großes Anliegen. In diesem Sinne pflegen wir einen achtsamen Umgang mit- und untereinander und positionieren uns entschieden gegen jede Form diskriminierenden oder übergriffigen Verhaltens sowie gegen Gewalt in all ihren Ausprägungen. Achtsames Hinsehen, klares Benennen der Dinge und die Ermöglichung von Veränderungen sind Aspekte, die in unserer Institution gelebt werden. Die Prävention jeglicher Form von Gewalt ist Bestandteil unseres professionellen Handelns. Wir als Literaturhaus Hamburg e.V. begreifen unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auch als Chance, ggf. vorhandene Missstände zu erkennen. Unser ausführliches Kinderschutzkonzept finden Sie hier.

01.07.

Hamburger Kultursommer

Mit dem Kultursommer Hamburg feiert die Hansestadt vom 15. Juli bis zum 16. August 2021 den Neustart der Kultur. Unter dem Motto »Play out loud« wird in der ganzen Stadt die Vielfalt und Lebendigkeit der Kultur erlebbar. Auch wir sind dabei und schippern am 3. und 4. August über die Alster.

Wir begeben uns auf Kurzreise mit Hamburger Autorinnen und Autoren auf dem Dampfer »St. Georg«.

Di 13.00–14.15 Uhr: Dagrun Hintze und Marc Degens
Di 15.00–16.15 Uhr: Simone Buchholz und Bernd Begemann (ausverkauft)
Di 17.00–18.15 Uhr: Leona Stahlmann & Rasha Khayat (ausverkauft)

Mi 13.00–14.15 Uhr: Nora Gantenbrink und Karen Köhler
Mi 15.00–14.15 Uhr: Regula Venske und Till Hein
Mi 17.00–18.15 Uhr: Nora Luttmer und Till Raether (ausverkauft)

Und auch für die Kleinsten ist etwas dabei. Das Junge Literaturhaus bietet zwei Fahrten an.

Di 11.00–12.15 Uhr: Mareike Krügel und Jan Christophersen
Mi 11.00–12.15 Uhr: Anne Jaspersen und Annette Mierswa

Die Veranstaltung findet auf dem historischen Alsterdampfer »St. Georg« statt. Die Touren starten jeweils am Jungfernstieg. Tickets können für € 12,–/8,– per E-Mail an tickets@literaturhaus-hamburg.de bestellt werden.

Schiff Ahoi!

24.06.

Sommerlektüretipps vom Gemischten Doppel

Der Sommer ist da und mit ihm eine unbändige Anzahl an Neuerscheinungen. Weil die Orientierung schwierig sein kann, helfen die Empfehlungen von kundigen Leseexperten. NDR-Kultur-Journalistin Annemarie Stoltenberg, Literaturhaus-Leiter Rainer Moritz sowie Buchhändler Stephan Samtleben präsentieren in der Reihe »Gemischtes Doppel« ihre Empfehlungen.

Annemarie Stoltenberg empfiehlt:

  • Goldie Goldbloom: »Eine ganze Welt«, Übersetzung: Anette Grube. Hoffmann und Campe, € 24,–
  • Sasha Filipenko: »Der ehemalige Sohn«, Übersetzung: Ruth Altenhofer. Diogenes, € 23,–
  • Alexander Moritz Frey: »Solneman der Unsichtbare«. Elsinor, € 22,–
  • Claire Messud: »Wunderland«. Hoffmann und Campe, € 24,–
  • Peter Buwalda: »Otmars Söhne«. Rowohlt, € 24,–
  • Maarten ’t Hart: »Der Nachtstimmer«, Übersetzung: Gregor Seferens. Piper, € 24,–
  • Anna Nerkagi: »Weiße Rentierflechte«, Übersetzung: Rolf Junghanns. Faber & Faber,  € 22,–
  • Peter Richter: »August«. Hanser, € 22,–

Rainer Moritz empfiehlt:

  • Zadie Smith: »Grand Union«, Übersetzung: Tanja Handels. Kiepenheuer & Witsch, € 22,–
  • Callan Wink: »Big Sky Country«, Übersetzung: Hannes Meyer. Suhrkamp, € 23,–
  • Helga Schubert: »Vom Aufstehen«. dtv, € 22,–
  • Leïla Slimani: »Das Land der Anderen«, Übersetzung: Amelie Thoma. Luchterhand, € 22,–
  • Bettina Baltschev: »Am Rande der Glückseligkeit«. Berenberg, € 25,–
  • Klaus Modick: »Moos«. Kiepenheuer & Witsch, € 10,–
  • Sebastian Barry: »Annie Dunne«, Übersetzung: Hans-Christian Oeser und Claudia Glenewinkel. Steidl, € 24,–
  • Michel Winock: »Flaubert«, Übersetzung: Horst Brühmann und Petra Willim. Hanser, € 36,– 

Stephan Samtleben empfiehlt:

  • Mathijs Deen: »Der Schiffskoch«, Übersetzung: Andreas Ecke. mare, € 18,–

Die Buchhandlung Samtleben hat von 26. Juni bis 10. Juli geschlossen, also seien Sie schnell, um die Sommerlektüre noch rechtzeitig in den Händen zu halten.

Titelliste (PDF)