NEWS

02.02.

Gesucht: Elternzeitvertretung Im Bereich Kommunikation

Ab 15. April 2021, 40 Wochenstunden, befristet bis voraussichtlich März 2022

Das Literaturhaus Hamburg sucht ab 15. April 2021 eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter im Bereich Kommunikation (Vollzeit) als Elternzeitvertretung (befristet). Sie sind in Abstimmung mit der Leitung verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Literaturhaus-Vereins. Hier begegnen Sie Autorinnen und Autoren, lernen Literaturkritikerinnen und Journalisten kennen und kommen mit begeisterten Leserinnen und Lesern ins Gespräch. Sie gestalten das Literaturhaus durch Ihre Arbeit aktiv mit.

Aufgabenbereiche

  • Redaktion und Erstellung des Programmheftes
  • Redaktion und Pflege der Website des Literaturhauses (CMS Drupal)
  • Pflege und Weiterentwicklung der Social-Media-Auftritte (Facebook und Instagram)
  • Konzeption und Redaktion sämtlicher Printerzeugnisse des Hauses
  • Supervision der Corporate Identity in Zusammenarbeit mit Grafikerin und Webdesigner
  • Verfassen von Texten zur anlassbezogenen Medieninformation sowie zur regelmäßigen Programmankündigung 
  • Kontaktpflege zu Medienvertreterinnen und -vertretern sowie Verwaltung des Pressearchivs
  • Redaktion und Erstellung des Newsletters (Software aktuell: Cleverreach)
  • Organisation von Verteilung des Programmheftes und Absprache von Kooperationen
  • Anleitung der Assistenz im Bereich Kommunikation (Werkstudentin) 
  • Repräsentation des Literaturhauses
  • Veranstaltungsbetreuung im Wechsel mit den Kolleginnen

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Kulturbereich oder vergleichbare Ausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung
  • strukturiertes, zuverlässiges, genaues und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Sprachbewusstsein, sichere Orthografie, Kreativität und abwechslungsreicher Schreibstil
  • Erfahrungen mit Adobe Photoshop/InDesign sowie Content-Management-Systemen und der professionellen Nutzung von Facebook und Instagram 
  • Interesse an Gegenwartsliteratur und gesellschaftlichem/kulturellem Diskurs
  • Bereitschaft, regelmäßig Abenddienste zu übernehmen und sich in unser kleines Team tatkräftig einzubringen

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und allen wichtigen Zeugnissen in einer Datei – Bewerbungsfrist ist der 19. Februar 2021. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: Prof. Dr. Rainer Moritz, E-Mail: rmoritz@literaturhaus-hamburg.de 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ausschreibung (PDF)

28.01.

JuLit on Tour im April

In Zeiten der Veranstaltungsausfälle tanzt das Julit auch weiterhin ein bisschen aus der Reihe und geht mit Veranstaltungen direkt in Schulen – natülich mit Abstand und unter Beachtung der Coronoa-Regelungen. 

In der Reihe »Spaß mit Büchern on Tour« liest die Autorin, Schauspielerin und Trauerbegleiterin Ayşe Bosse aus ihrem bewegenden und humorvollen Kinderbuch »Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich«.

Auch »Supernova« geht on Tour und ermöglicht interessierten Schulen jeweils einen Comicworkshop mit Vitali Konstantinov (für die 5./6. Klasse), Eva Müller (für die 7. Klasse) und Hannah Brinkmann (für die 8. Klasse) in weiterführenden Hamburger Schulen an. Die Workshops dauern jeweils 90 Minuten.

Auf dem Blog der Gedankenflieger finden Sie außerdem alle zwei Wochen einen neuen Buchtipp – solange bis wieder Gedankenflüge vor Ort möglich sind. 

05.01.

Januar im Literaturhaus

Aufgrund der Corona-Pandemie dürfern wir weiterhin keine Veranstaltungen mit Publikum vor Ort stattfinden lassen.

Die Preisverleihung des Mara-Cassens-Preis wird auf dem 5.5. verschoben. Die Lesung von Nell Zink wird ebenfalls in den Mai verlegt (11.5) und der Brigitte-Kronauer-Abend ist für den 8.6. geplant.

Das Philosophische Café (12.1.) mit Susan Neiman, die Lesungen von Judith Zander (19.1.), Johann Scheerer (20.1.) und Harald Martenstein (26.1.) werden ausschließlich im Livestream angeboten. Die Tickets gibt es über die üblichen Vorverkaufswege.

Um das Lesungsjahr trotzdem mit der Mara-Cassens-Preisträgerin Ronya Othmann beginnen zu können, laden wir zu einem Digitalen Aperitif (7.1.) ein, bei dem sie mit der Autorin ins Gespräch kommen und kurze Passagen aus dem Roman »Die Sommer« hören können.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr.