25.10.

Colson Whitehead

stellt seinen Roman »Underground Railroad« vor

Als Kind hat Colson Whitehead bei dem Begriff »Underground Railroad« nicht an ein Netzwerk von Gegnern der Sklaverei gedacht, was zutreffend gewesen wäre, sondern an ein tatsächliches unterirdisches Zugnetz, mit dem Sklaven fliehen könnten. Diesen Gedanken hat er in seinem gleichnamigen pulitzerpreisgekürten Roman (Hanser; Übersetzung: Nikolaus Stingl) auf beeindruckende Weise weitergesponnen. Die junge Cora flieht um 1850 mit der Bahn vor der Versklavung an einer Plantage in Georgia, stetig verfolgt und von Kopfgeldjägern bedroht. Auf den Schienen des Untergrunds wird sie mit vielen verschiedenen Facetten Amerikas und des Umgangs mit Schwarzen konfrontiert: Es zeigt sich ein ganz anderes Land als das, das oberirdisch die weiße Bevölkerung sieht und zu kennen glaubt.

»This is a luminous, furious, wildly inventive tale that not only shines a bright light on one of the darkest periods of history, but also opens up thrilling new vistas for the form of the novel itself«, lobt »The Guardian«. Ein Buch, das euphorische Kritikerstimmen erntet, sicher nicht zuletzt, weil Whiteheads Prosa subtil nicht auf nur eine historische Epoche, sondern auch auf eine alles andere als rosige Gegenwart unter anderem in den USA verweist, in der Rassismus von höchster Ebene politisch legitimiert wird und immer wieder Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze Schlagzeilen machen.

Moderation: Jan Ehlert
Deutsche Lesung: Helene Grass

Eine gemeinsame Veranstaltung von NDR Kultur und Literaturhaus Hamburg und mit freundlicher Unterstützung von Hörbuch Hamburg

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 25.10.2017
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 14,–/10,–
Ort
Rolf-Liebermann-Studio des NDR, Oberstraße 120

nächste Termine

Jan Philipp Reemtsma Foto: Daniel Reinhardt © Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur
7.4.
Datum:
7.4.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
Die Veranstaltung findet nicht statt
Ort:
Literaturhaus
High Voltage © Stromnetz
15.4.
auswärts
ab 6
Datum:
15.4.2020
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
Die Veranstaltungen finden nicht statt.
Ort:
Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130