13.8.

Ursula März

liest aus ihrem neuen Roman »Tante Martl«

Bekannt als Literaturkritikerin aus der Literaturhaus-Reihe »März & Moritz & 1 Gast« sowie dem Feuilleton der »Zeit«, legt Ursula März nun ihr Romandebüt vor. In »Tante Martl« stellt sie eine unscheinbare, höchst eigentümliche Protagonistin vor. Martl ist die ungeliebte, dritte Tochter eines Vaters, der nur Söhne wollte, und verlässt doch nie das Elternhaus in der westpfälzischen Kleinstadt. Neben ihrem Beruf als Volksschullehrerin pflegt sie den Vater und findet vielleicht auch deshalb keinen Mann, um wie ihre Schwestern eine Familie zu gründen. Wie sich Tante Martl dennoch den Weg aus den Familienfesseln in die Selbstständigkeit bahnt und dann sogar vor einer Fernsehkamera landet, erzählt die Autorin voller Humor und Empathie.

Ursula März schreibt seit Anfang der 1990er-Jahre unter anderem für die Kulturzeitschrift »Kursbuch«, die »Frankfurter Rundschau« und »Die Zeit«. Zuvor studierte sie Literaturwissenschaften und Philosophie in Köln und Berlin. Für ihre journalistische Arbeit erhielt sie 1991 den Preis der Casinos Austria für internationale Publizistik und 2005 den Berliner Preis für Literaturkritik. Nach zwei Erzählungsbänden veröffentlicht Ursula März mit »Tante Martl« (Piper) ihren ersten Roman.

Moderation: Luzia Braun

Teilen
Informationen
Datum
Dienstag, 13.8.2019
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

Hermann Peter Piwitt © Paul Kulms
28.1.
Datum:
28.1.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
David Wagner © Linda Rosa Saal
29.1.
Datum:
29.1.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus
Abschlusslesung © Nils Jaspersen
30.1.
14+
Datum:
30.1.2020
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei
Ort:
Literaturhaus