23.10.

Ein Hans-Henny-Jahnn-Abend

Gesprächskonzert

Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15)

Das Mahnmal St. Nikolai ist Hamburgs zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft der Jahre 1933–1945. Welcher Ort könnte besser geeignet sein, das Multitalent Hans Henny Jahnn anlässlich seines 125. Geburtstags oder seines 60. Todestags als Pazifisten zu präsentieren? Schon als Jugendlicher fand er in seinen Tagebüchern klare Worte gegen die allgegenwärtige Kriegseuphorie. In den 50er-Jahren setzte er sich dann gegen die Entwicklung von Kernwaffen und die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik ein. Visionär waren auch seine Hinweise auf die Problematik der Lagerung atomaren Mülls aus der zivilen Nutzung der Kernenergie.

Der Theologieprofessor und Friedensforscher Hans-Jürgen Benedict war selbst in der Anti-Atom- und Friedensbewegung aktiv. Er liest an diesem Abend pazifistische Texte von Hans Henny Jahnn, dessen Bücher bei Hoffmann und Campe vorliegen, und einen Abschnitt über Jahnn aus seinem Buch »Erzählte Klänge – Musikbeschreibung in der deutschen Literatur«. Damit schlägt er eine Brücke zum Komponisten Dieterich Buxtehude, den Jahnn besonders schätzte.

Kirchenmusikdirektor Rudolf Kelber und das Cythara-Vokal- und Instrumentalensemble spielen Werke von Buxtehude mit historischen Instrumenten und ein Werk des Komponisten Hans Henny Jahnn. Außerdem sind Original-Ugrino-Noten aus dem Verlag von Jahnn und Harms zu besichtigen.

Eine Veranstaltung des Hans Henny Jahnn e.V. in Kooperation mit dem Mahnmal St. Nikolai und dem Literaturhaus Hamburg

Informationen
Datum
Mittwoch, 23.10.2019
Zeit
19.00 Uhr
Eintritt
Eintritt frei, Spenden erbeten
Ort
Krypta des Mahnmals St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60
Tickets

nächste Termine

Hans Henny Jahnn © Judit Kárász
23.10.
auswärts
Datum:
23.10.2019
Zeit:
19.00
Uhr
Eintritt:
Eintritt frei, Spenden erbeten
Ort:
Krypta des Mahnmals St. Nikolai, Willy-Brandt-
Foto © Sebastian Fuchs
24.10.
Datum:
24.10.2019
Zeit:
18.00
Uhr
Eintritt:
48,–
Ort:
Literaturhaus
Eugen Ruge © Frank Zauritz
24.10.
Datum:
24.10.2019
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–
Ort:
Literaturhaus