29.1.

David Wagner

liest aus seinem neuen Buch »Der vergessliche Riese«

Immer wieder erzählt der Vater seine Liebesgeschichten. Er benötigt Betreuung und wird sein Haus verlassen müssen, denn immer wieder vergisst er, was kurz zuvor geschah. Die Familie erlebt einen Rollenwechsel: Der Vater ist wieder Kind geworden.

David Wagner nimmt sich in »Der vergessliche Riese« (Rowohlt) eines Themas an, das immer mehr Menschen betrifft. Er zeigt einen Vater, der nur noch in der Gegenwart lebt und dessen Persönlichkeit langsam schwindet, und der doch in all seinen liebenswerten Eigenheiten und verbleibenden Erinnerungen unverwechselbar bleibt. Die Geduld und Zärtlichkeit, die der Erzähler bei seinen Besuchen beim Vater und zahlreichen gemeinsamen Autofahrten zu Orten der Vergangenheit aufbringt, berühren tief. Ohne Hadern und Wut begegnet er der fortschreitenden Demenz und der Vater ist glücklich, obwohl er weiß, was mit ihm geschieht.

David Wagner, 1971 geboren, debütierte mit dem Roman »Meine nachtblaue Hose«. Es folgten weitere Publikationen, wie der Roman »Vier Äpfel«, der auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand. 2013 wurde ihm für sein Buch »Leben« der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen, 2014 erhielt er den Kranichsteiner Literaturpreis und war zudem erster Friedrich Dürrenmatt Gastprofessor für Weltliteratur an der Universität Bern.

Moderation: Katrin Schumacher

Kulturpartner NDR Kultur

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 29.1.2020
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–
Ort
Literaturhaus

nächste Termine

High Voltage © Stromnetz
15.4.
auswärts
ab 6
Datum:
15.4.2020
Zeit:
10.00
Uhr
Eintritt:
Die Veranstaltungen finden nicht statt.
Ort:
Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130
Ingo Schulze © Gaby Gerster
15.4.
auswärts
Datum:
15.4.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
Die Veranstaltung findet nicht statt
Ort:
Staats- und Universitätsbibliothek, Lichthof im