6.8.

Dichter in Hamburg – Ein Barthold-Heinrich-Brockes-Abend – Verschoben vom 7. April

Nachtigallen, Seifenblasen, Hans und Mops – Angelika Thomas und Jan Philipp Reemtsma lesen aus Brockes’ Gedichten

Die Reihe »Dichter in Hamburg« erinnert in loser Folge an Hamburger Autorinnen und Autoren. Dabei werden Leben und Werk vorgestellt und ausgewählte Texte gelesen. 

Barthold Heinrich Brockes, geboren 1680 und gestorben 1747 in Hamburg, nennt man den »ersten Naturlyriker Deutschlands«. Er war das wohl, wenn seine Lyrik auch anders klang als das, was wir nach 1800 »Naturlyrik« nennen. Seine Gedichte sind voll von oft nahezu mikroskopischem Detail, voller Farben und Klängen. Er war Ratsherr, Diplomat und Verwalter der Exklave Ritzebüttel – und Deutschlands bekanntester Dichter seiner Zeit. Christoph Martin Wieland schrieb, er habe von ihm das Dichten gelernt, Arno Schmidt und Peter Rühmkorf haben ihn geliebt.

Seine Gedichte erschienen unter dem Titel »Irdisches Vergnügen in Gott« in neun Bänden und teils mehreren Auflagen. Der Wallstein Verlag hat diese vor einigen Jahren nach den Ausgaben letzter Hand neu herausgegeben. 

Die Schauspielerin Angelika Thomas liest aus Brockes’ Gedichten, der Literaturwissenschaftler Jan Philipp Reemtsma kommentiert.

Mit freundlicher Unterstützung der Elsbeth Weichmann Gesellschaft
Medienpartner NDR Info

Informationen
Datum
Donnerstag, 6.8.2020
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,–/8,–
Ort
Literaturhaus
Tickets

Vorverkaufsstart im Juli

nächste Termine

Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg © Gunter Glücklich
25.5.
Datum:
25.5.2020
Zeit:
rund um die
Uhr
Eintritt:
frei
Ort:
Literaturhaus online
25.5.
Datum:
25.5.2020
Zeit:
rund um die
Uhr
Eintritt:
frei
Ort:
Literaturhaus online
Kronleuchter und Saaldecke © Kathrine Uldbæk Nielsen
31.5.
Datum:
31.5.2020
Zeit:
rund um die
Uhr
Eintritt:
Kein Eintritt möglich
Ort:
Literaturhaus