23.9.

Philosophisches Café – Michael Hampe

Unterwegs zur Selbstverwirklichung?
Gast: Michael Hampe

Authentisch leben, wirklich frei sein, sich selbst finden – die zentralen Wünsche einer modernen Existenz. Doch was ist das eigentlich: ein Selbst? Und woran ließe sich erkennen, ob es sich nun glücklich gefunden, endgültig verloren oder gar heilsam aufgelöst hat? Hilft es der Selbstfindung zum Beispiel, ein Jahr in die Wildnis zu gehen? Oder aber täglich zu meditieren? Können sich Menschen überhaupt alleine finden, oder brauchen sie dafür nicht notwendig andere? 

Der Philosoph und Schriftsteller Michael Hampe geht diesen Fragen in seinen Büchern auf ebenso vielstimmige wie literarische Weise nach – und stellt dabei nicht zuletzt die gängigen Formen und Ziele heutigen Philosophierens infrage.

Michael Hampe ist Professor für Philosophie an der ETH Zürich und Autor zahlreicher Bücher, unter anderem »Die Lehren der Philosophie – Eine Kritik« (Suhrkamp), »Die Dritte Aufklärung« (Nicolai) sowie zuletzt das für den Tractatus-Preis 2020 nominierte »Die Wildnis, die Seele, das Nichts – Über das wirkliche Leben« (Hanser).

Ein Abend zur gemeinsamen Selbsterkenntnis: garantiert ohne Patentrezepte, dafür mit vielen überraschenden Einsichten!

Moderation: Wolfram Eilenberger

Mit freundlicher Unterstützung der Udo Keller Stiftung Forum Humanum

Teilen
Informationen
Datum
Mittwoch, 23.9.2020
Zeit
19.00 Uhr
Eintritt
€ 14,–/10,–/Streamingticket 5,–
Ort
Literaturhaus

Alle Gäste und Themen der Philosophischen Cafés seit 1999

nächste Termine

Michael Maar © Jürgen Bauer
1.12.
Datum:
1.12.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–/Streamingticket € 4,–
Ort:
Literaturhaus
Arne Rautenberg © Birgit Rautenberg
2.12.
auswärts
ab 7
Datum:
2.12.2020
Zeit:
09.30/11.00
Uhr
Eintritt:
frei
Ort:
an einer Schule
Nico Bleutge © Ekko von Schwichow
2.12.
Datum:
2.12.2020
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,–/8,–/Streamingticket € 4,–
Ort:
Literaturhaus