15.4.

Ein Elizabeth-Taylor-Abend – Im Livestream

Julia Nachtmann und Rainer Moritz stellen die große englische Erzählerin vor

Elizabeth Taylor, 1912 in Reading geboren und 1975 in Penn gestorben, war selbst in ihrer englischen Heimat lange Zeit keine stark beachtete Autorin. Zu sehr hielt sie sich von London und seinen Literaturzirkeln fern, zu bescheiden trat sie auf, versorgte klaglos Mann und Kinder, ohne je ein »Zimmer für sich allein« zu reklamieren, und schrieb, von ihrer Familie kaum registriert, an ihren wunderbar poetischen Romanen und Erzählungen weiter. Jenseits des Atlantiks hatte sie gewichtige Fürsprecher, darunter William Maxwell, der im von ihm verantworteten »New Yorker« eine Vielzahl von Taylors Short Stories abdruckte.

Seit mehreren Jahren arbeitet der Zürcher Dörlemann Verlag mit Neuübersetzungen Bettina Abarbanells engagiert an der Wiederentdeckung der »anderen« Elizabeth Taylor, deren Roman »Versteckspiel« Elizabeth Bowen zum Beispiel in eine Reihe mit Jane Austens »Überredung« und Emily Brontës »Sturmhöhe« stellte.

Rainer Moritz präsentiert Taylors Leben und Werk, darunter ihren vielleicht besten, soeben erstmals auf Deutsch erschienenen Roman »Mrs Palfrey im Claremont«. Julia Nachtmann liest ausgewählte Passagen.

In Kooperation mit dem Dörlemann Verlag, Medienpartner NDR Info

Informationen
Datum
Donnerstag, 15.4.2021
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 5,–
Ort
Literaturhaus
Tickets
Ticket kaufen

Bitte beachten Sie, dass die Tickets aus technischen Gründen nur bis 60 Minuten vor Beginn erhältlich sind.

nächste Termine

Elizabeth Taylor © The Estate of Elizabeth Taylor
15.4.
online!
Datum:
15.4.2021
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
5,–
Ort:
Literaturhaus
Illustration © Kathleen Bernsdorf
18.4.
auswärts
Datum:
18.4.2021
Zeit:
14.30
Uhr
Eintritt:
kein Eintritt möglich
Ort:
Treffpunkt: Gänsemarkt, Lessing-Denkmal