28.2.

Gebundenes Leben: Krieg und Frieden (3)

Gewalt im Gepäck – die Soziologin Teresa Koloma Beck und die Autorin Ulrike Draesner im Gespräch

Gewalt in Kriegen hinterlässt sichtbare Zerstörungen und Verletzungen, und sie wirkt unsichtbar in Form von Verdrängung und Traumata in nachfolgende Generationen hinein. Das gilt insbesondere für Gewalterfahrungen von Frauen.

Gewalterfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg werden in Deutschland weiterhin familiär weitergegeben, manchmal ausgesprochen, oft durch vehementes Schweigen. Zugleich fliehen immer mehr Menschen nach Deutschland und tragen ihre eigenen Erlebnisse von Krieg und Flucht im Gepäck. So treffen Erfahrungen und Auseinandersetzungen mit Gewalt aus verschiedenen zeitlichen und geografischen Kontexten aufeinander. Daraus ergeben sich große Herausforderungen: Wo und wie können Gewalterfahrungen in einer Gesellschaft verhandelt werden? Welche Sprache lässt sich für das meist Unaussprechliche finden?

Wie Kriegserlebnisse das Miteinander beeinflussen, besprechen die vielfach ausgezeichnete Autorin und Lyrikerin Ulrike Draesner, die das Thema in ihrem aktuellen Roman »Die Verwandelten« (Penguin) literarisch bearbeitet, und die Soziologin Teresa Koloma Beck, Professorin für Soziologie an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, die zu Alltag und Globalisierung in Krisenkontexten forscht, mit besonderem Interesse für die Präsenz kolonialer und imperialer Vergangenheit in den Konflikten der Gegenwart.

Moderation: Ulrich Kühn

Link zum Livestream

Die vierteilige Reihe in Kooperation mit der Körber-Stiftung beschäftigt sich mit Resilienz, Emotionen, Gewalt und Grenzen in verschiedenen Kontexten des Krieges und Friedens.

Informationen
Datum
Mittwoch, 28.2.2024
Zeit
19.30 Uhr
Eintritt
€ 12,– / 8,– / Streaming € 6,–
Ort
Literaturhaus
Tickets
Ticket kaufen

Karten sind ab dem 15. 1., 9.00 Uhr online, sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, in der Buchhandlung Samtleben, bei der kostenfreien Karten-Hotline 0761.88 84 99 99 sowie ggfs. an der Abendkasse erhältlich. Mitglieder des Literaturhaus e.V. können ab 10.1. unter T 040.22 70 20 0 oder per Mail an tickets@literaturhaus-hamburg.de buchen. Beim Kauf eines Tickets über den Dienstleister Reservix fallen Servicegebühren an.

Streamingabonnement im Februar
€ 40,– / 35,–
Streamingabonnement kaufen

Um sicherzustellen, dass alle Veranstaltungen im Streamingticket inbegriffen sind, schließen Sie den Ticketkauf bitte bis zum 6. 2. um 19.30 Uhr ab.

nächste Termine

Teresa Koloma Beck © privat / Ulrike Draesner © Dominik Butzmann
28.2.
Datum:
28.2.2024
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
12,– / 8,– / Streaming € 6,–
Ort:
Literaturhaus
Denis Scheck © Andreas Hornoff
29.2.
Datum:
29.2.2024
Zeit:
19.30
Uhr
Eintritt:
14,– / 10,– / Streaming € 6,–
Ort:
Literaturhaus
Alexander Košenina und Rainer Moritz © Literaturhaus Hamburg
4.3.
online!
Datum:
4.3.2024
Zeit:
11.00 (plus 72 Std. im Anschluss)
Uhr
Eintritt:
3,– pro Person
Ort:
online